FAQ

Gilt das Attest auch im Ausland?

Ja!

Wir setzen nur Profi-Schnelltestsysteme ein, die auf der BfARM-Liste stehen, vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) evaluiert wurden und auch auf der sog. RAT-Liste stehen. Das sind die Tests, die in Europa von den Mitgliedsländern gegenseitig anerkannt und gegenseitig ratifiziert wurden.

Wie erfolgt der Abstrich?

Vorderer Nasenraum, Rachenanstrich und auch Speicheltest (Lolly-Test) ist möglich.

Wir nutzen aktuell den Test "MedRhein TN20. A01 Anbio Antigen Schnelltest, (Speichel "Lolly Test", Nasal, Rachen), mit dem auch ein Lolly-Test bei Kindern möglich ist.

 

Die Probennahme erfolgt in der Regel aus dem vorderen Nasenraum und alternativ im Rachen. 

Bei Kindernm, die weder das eine noch das andere mitmachen wollen oder können, können wir die Lolly-Methode durchführen.

 

Der Test sticht in mehreren Punkten hervor:

● hohe Sensitivität ( 99,27% ) und Spezifität ( 100,00% )

● BfArM gelistet (BfArM-AT-Nummer: AT195/21)
● PEI Evaluierung
HSC common list (RAT-ID: 1822)
EU-weit anerkannt 

Kann man auch einen PCR-Test machen lassen?

Nein! Derzeit führen wir keine Abstriche für eine PCR-Untersuchung im Labor durch.

Leider haben wir dafür keinen zuverlässigen Laborpartner gefunden und lassen daher vorerst die Finger davon.

Gibt es Spucktests in der Teststation?

Nein, wir verwenden keine Spucktests.

Aber wir nutzen aktuell den Test "MedRhein TN20. A01 Anbio Antigen Schnelltest" (Speichel "Lolly Test", Nasal, Rachen), mit dem auch ein Lolly-Test bei Kindern möglich ist.

 

Die Probennahme erfolgt in der Regel aus dem vorderen Nasenraum und alternativ im Rachen. 

Bei Kindernm, die weder das eine noch das andere mitmachen wollen oder können, können wir die Lolly-Methode durchführen.

 

Der Test sticht in mehreren Punkten hervor:

● hohe Sensitivität ( 99,27% ) und Spezifität ( 100,00% )

● BfArM gelistet (BfArM-AT-Nummer: AT195/21)
● PEI Evaluierung
HSC common list (RAT-ID: 1822)
EU-weit anerkannt 

Kann ich die Luca App verwenden?

Nein! Luca ist noch nicht soweit und kann die Testergebnis unseres Softwarepartners nicht verarbeiten.

Wir setzen auf die DoctorBox-App und die Schnittstelle zur Corona-Warnapp.

Man muss auch nicht alles mitmachen.

Was kostet der Test?

Der Test ist ab dem 13.11.2021 mit der neuesten Testverordnung wieder kostenlos. Jeder Bürger kann sich mindestens einmal in der Woche kostenlos testen lassen. Auch egal ob genesene oder geimpfte Person.

Kann man mit Karte vor Ort bezahlen?

Ja, wir nutzen Sumup für Kartenzahlung und können damit alle gängigen EC-, Debit- und NFC-fähigen Karten bzw. Handy- und Kreditkartenzahlungen akzeptieren.

Kann ich das Attest in einer anderen Sprache erhalten?

Das Attest ist bei uns automatisch zweisprachig in Deutsch und in Englisch verfasst.

Andere Sprachen oder Übersetzungen bieten wir nicht an.

Muss ich immer meinen Ausweis vorzeigen?

Ja! Das ist Vorschrift. Wir sind verpflichtet auch bei Dauer- und Stammkunden immer wieder danach zu fragen.

Kann ich mein Ergebnis in die Corona-Warnapp übertragen?

Ja! Unsere Software ist schon lange an die Corona-Warnapp angebunden.

Lassen Sie sich beim Checkin den QR-Code mitgeben, mit dem Sie Ihr Testergebnis dann in die CWA übertragen können.

Sie können auch mit dem CWA-Schnelltestprofil einchecken zum Test.

Muss ich einen Termin machen?

Ja, inzwischen empfehlen wir wieder online vorab seine Daten einzugeben und sich selbst zu registrieren. Personen MIT TERMIN werden vorrangig getestet. Unangemeldete Personen müssen allen mit Termin Vorrang gewähren und können nur darauf hoffen, bei starkem Andrang in die Lücke reinzurutschen.

Wie wird die Probennahme durchgeführt?

Der Abstrich wird derzeit vorranig im vorderen Nasenraum genommen, dabei nehmen wir nicht tiefer als ca. 2 cm eine Probe aus beiden Nasenlöchern. Die meisten Personen kommen damit gut zurecht und empfinden es als weit weniger unangenehm.

Es kann auch eine Probennahme tief nasopharyngeal oder im Rachen erfolgen.

Bei Kindern führen wir in der Regel den Abstrich aus dem vorderen Nasenraum durch, sollte dies keine ausreichende Probe ermöglichen wird ein Rachenabstrich genommen.

Das derzeit verwendete Medizinprodukt erlaubt auch die Anwendung als Lolly-Test im Mund. (1 bis 2 Stunden vorher bitte kein Bonbons, Kaugummis, Mundspülungen, Mundsprays, keine andere Getränke als Wasser verwenden, um das Ergebnis nicht zu verfälschen(

Was muss ich bei Ein- und Ausreise beachten?

Die Ein- und Ausreisebedingungen sind aktuell sehr unterschiedlich und ändern sich häufig.

Bitte informieren Sie sich selbst, welche Art von Test (PCR-Test, Antigenschnelltest oder anderes Testverfahren) für Ihre An- bzw. Rückreise gefordert wird. Wir können Ihnen dazu keine Auskünfte erteilen.

Ich bin vollständig geimpft. Soll ich mich testen lassen?

Es kommt darauf an.

Impfdurchbrüche trotz vollständiger Impfung sind möglich und kommen bereits vor.

In Abhängigkeit von Ihrer Zeitgestaltung und der Wahrnehmung der neuen Freiheiten im Rahmen der Lockerungen, ist ein Test gerade nach Aktivitäten in Bereichen mit größerem Publikumsverkehr sicherlich nicht verkehrt.

Die STIKO empfhiehlt inzwischen die 3. Impfung, für Menschen mit einer geringen Immunantwort auf die Impfung.

Wer ist für das Schnelltestzentrum verantwortlich?

Das Corona-Schnelltestzentrum ist ein Service der Bredstedter Apotheken, der Wolfs Apotheke und der Markt Apotheke.

Inhaber und Apotheker Karsten Werner hat zusammen mit seinem Team und weiteren Helfern das Corona-Schnelltestzentrum bereits zu Weihnachten 2020 aufgebaut und seit dem ständig verbessert und weiterentwickelt.

 

Mehr Infos über die Apotheken und die Menschen dahinter finden Sie hier: 

www.wolfs-apotheke.de und www.marktapotheke-bredstedt.de